Rezensionen sind, wie das Salz in der Suppe

Rezensionen, Rezensionen und noch mal Rezensionen, sind das Übel oder der Segen aller Autoren. 😉 Warum? Entweder werden keine Rezis geschrieben – warum auch immer – oder der/die Autor/in hat Glück und die Leserschaft schreibt auch entsprechende Rückmeldungen zum jeweiligen Buch.

Wo liegt der Knackpunkt? Tatsache ist leider, viele Leser oder Leserinnen schreiben Rezensionen, wenn sie an dem jeweiligen Buch etwas auszusetzen haben, wenn das Buch gut ist, wird selten geschrieben.

Ihr Lieben, euer Feedback zu unseren Büchern ist für uns extrem wichtig! Bitte nehmt euch diese 2 oder 3 Minuten Zeit, länger dauert es in der Regel ja nicht und schreibt eure ehrlichen Eindrücke (keine Gefälligkeitsrezensionen) zum jeweiligen Buch!

Tatsache ist doch, jemand der ein Buch kaufen möchte, was macht er/sie als erstes? Nun, man schaut zunächst nach, was andere zum Buch geschrieben haben. Wenn aber keiner Rezensionen schreibt, wie soll der Autor oder die Autorin jemals Erfolg mit seinem Buch/eBook haben? Ist es nicht so, dass du auch erst einmal bei den Rezensionen schaust, bevor du dann ggf. das Buch oder eBook kaufst? Wenn keine oder nur ganz wenige Rückmeldungen dort stehen, kaufst du dann das Buch? In den meisten Fällen eher nicht, oder?

Gerade für uns Selfpublisher/innen, die ja den kompletten Marketingbereich selbst stemmen, sind die Rückmeldungen zu den Büchern enorm wichtig. Aber auch für jeden Verlagsautor ist euer Feedback wichtig! Jedes, wirklich jedes einzelne Feedback hilft allen weiter, zum einen dem Autor/der Autorin, aber auch der Leserschaft, die sich für das entsprechende Buch interessiert und erst einmal die Meinungen anderer Leser/innen lesen möchte.

Und ja, wir Autoren freuen uns doch auch über ein paar anerkennende Worte zu unseren Werken, wenn dir unsere Bücher gefallen haben. Auf der anderen Seite, auch wenn man mit einem Buch nicht zufrieden ist, sollte man dies schreiben, solange dies sachlich und fair geschieht – so haben wir als Autor/in immer die Möglichkeit, unsere Bücher zu verbessern, sofern die Rezensionen nicht als Racheakt geschrieben werden – auch das gibt es leider unter den Kollegen und Kolleginnen, ist zwar eher die Ausnahme, aber es gibt diese Personen.

Noch einmal mein Appell an euch alle … unterstützt uns und schreibt eure Meinungen zu unseren Büchern. Und selbst, wenn du das Buch nicht über Amazon gekauft hast, sondern vielleicht auf einer Buchmesse oder beim Autor direkt, so kann man trotzdem bei Amazon die Rezensionen schreiben, sofern man dort ein Käuferkonto hat. Auch das wissen viele nicht!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.